SG SONNENHOF-GROSSASPACH – TAKTIKFORTBILDUNG

AUSGANGSSITUATION

Der selbsternannte “Dorfclub” aus dem Schwabenländle geht mit seiner Herrenmannschaft nun schon in die vierte 3. Liga Saison. Damit trotzt man vielen großen, traditionsreichen Vereinen, die mit deutlich mehr Mitteln auf gleichem Niveau spielen. Das Alleinstellungsmerkmal des sympathischen Clubs spiegelt sich auch in der Jugendarbeit wieder. Kontinuierlich und nachhaltig versucht man einen Unterbau für die Profimannschaft zu schaffen. Nicht durch große Gelder oder überbordende Ambitionen Einzelner, welche schon vorab zum Scheitern verurteilt sind. Mit Talenten und Übungsleitern aus der Region versucht man hier etwas dauerhaft bestehendes zu schaffen.
Davon profitieren neben den eigenen Jugendmannschaften von der U11-U19 auch die Partnervereine, unter anderem die SpVgg Kleinaspach.
Die Jugendabteilung der SG Sonnenhof-Großaspach möchte zur Anlaufstelle für Talente der Region werden. In einem ruhigen und bodenständigen Umfeld sollen sich die Jugendlichen für höhere Aufgaben qualifizieren.

 

DAS ZIEL

Den fußballerischen Horizont der eigenen Trainer erweitern und einen fachlichen Mehrwert für den Partnerverein zu schaffen. Das waren die Vorgaben für unsere zwei-stündige Fortbildung.
Als Thema wurde einer unserer Dauerbrenner gewählt: “Effektives Taktiktraining im Kinder- und Jugendfußball”. Von der F- bis zur D-Jugend wurden alle Altersklassen thematisiert und exemplarisch mit einer Übung und Spielform angesprochen.
Dadurch wurde gewährleistet, dass jeder Trainer neue Denkanstöße und Ideen für seine tägliche Trainingsarbeit mitnehmen konnte.

 

DIE UMSETZUNG

Jede Fortbildung hat seinen eigenen Charakter.
So waren wir uns nach den Vorgesprächen und Abstimmungen mit den Verantwortlichen der SG schnell darüber im Klaren, dass die Einheit in der Halle keine Einbußen für die Teilnehmer bedeuten sollte.
Nach der Aus- und Fortbildungskonzeption von Advance.Football wird dem Hallenfußball kein gesonderter Stellenwert in der sportlichen Ausbildung beigemessen.
Denn eine vielseitige Bewegungserfahrung mit und ohne Ball sind nicht nur auf dem Rasen zu schaffen, sondern auch in der Halle.
Kleine Spielformen in denen Prinzipien vermittelt und spielerisch erlernt werden. Übungsformen in denen mehrere Lösungen zum Ziel führen. Spiele die Spaß machen!
Viele implizite Ballaktionen, Umschaltspiele und eine breite Bewegungserfahrung- auch in der Halle müssen keine Abstriche gemacht werden.
Ein Stück weit kann die Halle mit ihren eben nicht immer so perfekten und gleichen Bedingungen als Bolzplatz oder Hinterhof gesehen werden. Verschiedene Feldgrößen, bedingt durch die Trennung von Hallenteilen oder das gemeinschaftliche Nutzen von Hallenabschnitten sind genauso “fremde” Umwelteinflüsse und “Spielbeeinflußer” wie Matten-Tore, Bänke oder ein gesteigerter Lärmpegel.
Den vermeintlichen Nachteil einer Hallentrainingseinheit also nutzen um Dinge und Routinen bewusst anders zu machen. Nur wer ständig neue Reize für seine Schützlinge schafft und diese im Idealfall implizit vermittelt, bringt sie langfristig weiter und steigert dadurch Spaß und Leistung.

Angekommen im beschaulichen Aspach ging es direkt zum Veranstaltungsort, der Mühlfeldhalle. Als Demo-Gruppe wurde die U12 und U13 der SG genutzt. Die rund 30 Trainer und Betreuer, hatten im Laufe der Veranstaltung die Möglichkeit im ständigen Dialog mit einem der Dozenten Fragen und Ideen unmittelbar und in der Situation zu besprechen. So wurde gewährleistet, dass keine Frage bzw. Aktion auf dem Feld durch umständliche Nachbetrachtungen oder Erzählungen im Nachgang verfälscht wurde. Diese Unmittelbarkeit ermöglicht es uns direkt in der Aktion zu stoppen und ggfs. Lösungswege mit den Trainern zu erarbeiten. So wird graue Theorie und Diskussion zur bunten Praxis mit einem direkten Feedback über Gedankengänge.

 

ERGEBNIS

„Die Trainerqualität ist für uns eine der wichtigsten Stellschrauben für eine erfolgreiche Jugendarbeit. Deshalb wollten wir die Jungs von Advance.Football bei uns auf der Anlage, um sowohl mit unseren eigenen Trainern, wie auch mit denen unseres Partnervereins zu arbeiten.”
Kaan Wehrle Bereichsleiter Sport: Jugend & Aktive

Eine kurzweilige und für alle Beteiligten erfolgreiche Veranstaltung mit einer klaren Zielstellung, welche vollends erfüllt wurde.
Interessante Diskussionen auf einem hohem Niveau, parallel zum stattfindenden Training mit den talentierten Spielern. Ein großer Fundus an neuen Ideen. Eine Vereinbarung über weitere Veranstaltungen. Neue Themen die gemeinsam erarbeitet werden wollen. Wir sind gespannt auf die folgenden Veranstaltungen.

 

IMPRESSIONEN

 

By |2018-02-23T11:08:14+00:00Februar 22nd, 2018|FORTBILDUNGEN|0 Comments

HINTERLASSE EINEN KOMMENATR