BLOG

CHANCEN UND RISIKEN DER TALENTFÖRDERUNG

ZUR PERSON

Prof. Arne Güllich ist einer der führenden Sportwissenschaftler in Deutschland.
Im Jahr 2011 trat er in Kaiserslautern seine Professorenstelle für Sportwissenschaft an. Zu den Forschungsschwerpunkten Güllichs zählen unter anderem die Talentthematik, Aspekte des Spitzensports, Sport im Kinder- und Jugendalter, darunter der Nachwuchsleistungssport, und der Schulsport.

Güllich ist Mitherausgeber von „Sport – Das Lehrbuch für das Sportstudium“ und war Mitverfasser des offiziellen Rahmentrainingsplans des Deutschen Leichtathletik-Verbandes für das Grundlagentraining.

Als einziger europäischer Wissenschaftler arbeitet er an der Erstellung von Empfehlungen im Rahmen einer Jugendinitiative des Spitzenbasketballs in den Vereinigten Staaten mit, die von der NBA sowie dem US-Basketballverband ins Leben gerufen worden war.

Güllich äußert sich in seinen Vorträgen und Interviews immer wieder kritisch über das deutsche Sportfördersystem. Unter anderem auch über den Fußball und seine Systematiken.

Bücher (Ausgewählt)

  • Güllich, A. & Krüger, M. (Hrsg.) (2013). Sport – Das Lehrbuch für das Sportstudium. Berlin, Heidelberg: Springer Spektrum.

  • Güllich, A. (2007). Training – Förderung – Erfolg. Steuerungsannahmen und empirische Befunde. Habilitationsschrift, Universität des Saarlandes

  • Emrich, E. & Güllich, A. (2005). Zur „Produktion“ sportlichen Erfolgs. Organisationsstrukturen, För­derbe­din­gungen und Planungsannahmen in kritischer Perspektive. Köln: Sport und Buch Strauß

  • Emrich, E., Güllich, A. & Büch, M.-P. (Hrsg.) (2005). Beiträge zum Nachwuchsleistungssport. Schorndorf: Hofmann

  • Güllich, A. (Hrsg.) (2001). Perspektiven der Nachwuchsförderung. Informationen zum Leistungssport, Band 17. Frankfurt: Kühne

Weitere Veröffentlichungen

  • Emrich, E., Pitsch, W., Güllich, A., Klein, M., Fröhlich, M., Flatau, M., Sandig, D. & Anthes, E. (2008). Stellungnahme zu den Anmerkungen zum Beitrag Spitzensportförderung in Deutschland – Bestandsaufnahme und Perspektiven. Leistungssport 38 (4), 52-54.
  • Güllich, A., Anthes, E. & Emrich, E. (2005). Talentförderung im Sportverein. Teil 2: Interventionen zur Talentsuche und -för­derung, Trainerstruktur und Kooperationsbeziehungen. Leistungssport 35(6), 48-55.
  • Anthes, E., Güllich, A. & Emrich, E. (2005). Talentförderung im Sportverein. Teil 1: Vereins- und Mitgliederstruktur. Leistungssport 35(5), 37-42.
  • Emrich, E. & Güllich, A. (2005). Zur Evaluation des Fördersystems im Nachwuchsleistungssport. Leis­­tungs­sport 35(1), 79-86.

  • Emrich, E., Pitsch, W., Fröhlich, M. & Güllich, A. (2004). Olympiastützpunkte aus Athletensicht. Exem­pla­rische Ergebnisse einer repräsentativen Befragung. Leistungssport 34(1), 41-49.
  • Emrich, E., Fröhlich, M., Güllich, A. & Klein, M. (2004). Vielseitigkeit, verletzungsbedingte Diskonti­nuitäten, Betreuung und sportlicher Erfolg im Nachwuchs- und Spitzensport. Deut­sche Zeitschrift für Sportmedizin 55, 237-242.
  • Pitsch, W., Papathanassiou, V., Güllich, A. & Emrich, E. (2001). Zur Rolle von Trainingsempfeh­lun­gen im Nachwuchsleistungssport. Teil 2: Die Quadratur des Kreises. Leistungssport 31(3), 9-14.
  • Güllich, A., Papathanassiou, V., Pitsch, W. & Emrich, E. (2001). Kaderkarrieren im Nachwuchs- und Spit­zensport – Altersstruktur und Kontinuität. Leistungssport 31(4), 63-71.
  • Güllich, A., Kovar, P., Zart, S. & Reimann, A. (2016). Sport activities differentiating match-play improvement in elite youth footballers – a 2-year longitudinal study. Journal of Sports Sciences (http://dx.doi.org/10.1080/02640414.2016.1161206)

  • Hornig, M., Aust, F., & Güllich, A. (2013). Developmental sporting activities of German top level professional football players. (In Vorbereitung.)

  • Güllich, A. (2013). Many roads lead to Rome – developmental paths to Olympic Gold in men’s field hockey (revision under review).

  • Güllich, A. (2013). Selection, de-selection and progression in German football talent promotion. European Journal of Sport Science. Advanced online publication iFirst dx.doi.org/10.1080/71464391. 2013.858371.

  • Güllich, A. & Emrich, E. (2013). Investment patterns in the careers of elite athletes in East and West Germany. European Journal for Sport and Society 10, 191-214.

  • Güllich, A. & Emrich, E. (2012). Considering long-term sustainability in the development of world class success. European Journal of Sport Science. Advanced online publication iFirst dx.doi.org/10.1080/ 17461391.2012.706320.

  • Güllich, A. & Emrich, E. (2012). Individualistic and Collectivistic Approach in Athlete Support Programmes in the German High-Performance Sport System. European Journal for Sport and Society 9, 243-268.

    Emrich, E., Güllich, A., Fröhlich, M., Pitsch, W., Klein, M., Flatau, J. & Sandig, D. (2009). Outcome-Effekte der Athletenbetreuung in Olympiastützpunkten. Spektrum der Sportwissenschaft 21(2), 5-23.

SPIELTRIEB // PROF. DR. MARTIN LAMES

In diesem Podcast erfahrt ihr unter anderem, wie Verbände gegen den Relative Age Effect vorgehen könnten. Wie ein Techniktraining im Kinderfußball aussehen sollte und was eigentlich dieses „Kader-Controlling“ ist.

Reinhören >>

SPIELTRIEB // TIMO HILDEBRAND

In dieser Folge unterhalten wir uns mit Timo Hildebrand über seine Anfänge als Spieler. Wo hat er angefangen zu spielen, wie hat er sein damaliges Training wahrgenommen und was wünscht er sich für den heutigen Kinderfußball.

Reinhören >>